Erfreulicher Zwischenabschluss

Raiffeisen Privatbank Liechtenstein mit erneutem Gewinnwachstum

Vaduz, 28. August 2017 – Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein hat ihren Halbjahresgewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 16 Prozent auf 1.3 Mio. CHF verbessert. Auch beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verzeichnet sie ein Plus.

Dem Unternehmen ist es gelungen, nicht nur den Geschäftserfolg auszubauen, sondern dank fortlaufender Prozessoptimierung die Kosteneffizienz weiter zu steigern. „Den vor zwei Jahren erfolgreich eingeschlagenen Weg der Konzentration auf unsere Kernkompetenzen im Private Banking und im Geschäft mit Intermediären wollen wir konsequent fortsetzen“, stellt Dr. Alexander Putzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung, klar. Schliesslich profitiere die Bank angesichts politischer Unsicherheiten auch von ihren Standort-Vorteilen in einem so stabilen Land wie Liechtenstein, ist Putzer überzeugt.

 

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein zählt zu den renommierten Private Banking-Adressen im deutschsprachigen Europa. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist spezialisiert auf vermögende Privatanleger mit einem liquiden Anlagevermögen von mehr als 250'000 CHF.
Die Bank verbindet die Bodenständigkeit und Herzlichkeit einer Raiffeisenbank mit gewachsenen Werten
wie Solidität, Nähe und Engagement. Sie ist seit 1998 im Fürstentum vertreten.
Das betreute Kundenvermögen beträgt 1'044.7 Mio. CHF (ca. 973.8 Mio. EUR; Wechselkurs 1 EUR = 1.07276 CHF, Stand: 31.12.2016).

Mehr zum Thema

Ansprechpartner für Medien

Markus Kalab (Pressesprecher)

Tel. +423 237 07 07

Pressemitteilung

(pdf, 52,8 KiB)